GWP-Förderpreis 2018 – Masterarbeiten dritter Platz: Jana-Louisa Leve über die Qualität von Tränkewasser GWP-Förderpreis 2018

„Tränkewasserqualität und -quantität von Pferdepensionsbetrieben“ ist das Thema der Masterarbeit von Jana-Louisa Lexe.

Die Zusammenfassung:

Auf Platz drei kam Jana-Louisa Leve (Münster), die ihre Arbeit an der Hochschule Osnabrück geschrieben hat und dort von Prof. Dr. Heiner Westendarp betreut wurde. Sie beschäftigte sich mit der Trinkwasserqualität und –quantität in Pferdepensionsbetrieben. Dabei wurden durchaus Defizite festgestellt, insbesondere bezüglich des Wasserdurchflusses der Tränken und der Keimgehalte des Trinkwassers.

Steckbrief:

  • Geboren am 20.07.1990
  • Abitur 2010
  • Ausbildung zur Pferdewirtin – Fachrichtung Klassische Reitausbildung (Abschluss 2012)
  • Bachelorstudium Landwirtschaft an der HS Osnabrück (Abschluss 2015)
  • Masterstudium Agrar- und Lebensmittelwirtschaft mit dem Schwerpunkt Controlling in der Nutztierhaltung (Abschluss 2017)

 

Die Nachwuchs-Wissenschaftler im Kurzinterview

Zum Pferdesport gekommen durch…

… meine Eltern und Großeltern, die früher selber Pferde gezüchtet haben und geritten sind.

Ich habe mich für dieses Thema bei der Masterarbeit entschieden, da…

… mir schon immer das Thema der Fütterung in der Pferdehaltung sehr wichtig war. In dem vorigen Semester hatte eine Kommilitonin über die Wasserversorgung in der Ferkelhaltung geschrieben, wobei sehr interessante Ergebnisse ermittelt wurden. Das war der Anreiz, eine ähnliche Untersuchung im Pferdebereich durchzuführen.

Studium und dann?

Nach verschiedenen Praktika und Aushilfstätigkeiten bei der DERBY Spezialfutter GmbH und dem HCCG arbeite ich nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Osnabrück.

 

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 - Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft um das Pferd e.V.